Experiminta in Frankfurt hat Geburtstag

Das Wissenschaftsmuseum EXPERIMINTA wird am 01.03.2016 fünf Jahre alt. Aus diesem Anlass gibt es einen                                                                                                                                                                                                           Tag der offenen Tür am Sa. 27.02.2016 von 10 bis 18 Uhr.

Der Eintritt an diesem Tag ist frei.

Am Sa. 20.02. gibt es um 18:30 Uhr das                                                                                                                                                                                                 Improvisionstheater Science Stories – Entdeckte Erfinder und erfundene Entdeckungen

Näheres unter    www.experiminta.de/events.html

Weiterlesen …



2 tolle Ostercamps für Jugendliche

Camps zu besonderen Themen                                                  XLAB Göttingen

XLAB veranstaltet seit vielen Jahren im Sommer Internationale Science Camps; aus dieser Tradition heraus ist die Idee für weitere Camps in den Ferien gewachsen. Oberstufenschüler aus allen Bundesländern treffen sich im XLAB, um gemeinsam einige Tage intensiv zu naturwissenschaftlichen Fragestellungen zu experimentieren und in dieser Zeit den Kontakt zu Wissenschaftlern zu suchen.

Zusätzlich zum Kursprogramm ist ein Rahmenprogramm und die Unterbringung  organisiert. Anmelden können sich alle Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren.

Anmeldung und Kontakt:

Miriam Afting
Tel.: 0551 39 13618
E-Mail: miriam.afting@xlab-goettingen.de

Für eine vollständige Bewerbung benötigen wir: Einen tabellarischen Lebenslauf mit Foto, das letzte Schulzeugnis in Kopie, ein Empfehlungsschreiben eines natuwissenschaftlichen Fachlehrers. Diese Dokumente können Sie uns gerne per E-Mail, Fax oder Briefpost zuschicken.

Weiterlesen …



Hochbegabung – Elternselbsthilfegruppe

Die 2015 entstandenen offenen Selbsthilfegruppen werden ab Januar 2016 zu einer geschlossenen Gruppe zusammengefasst. Sie trifft sich jeden 2. Dienstag des Monats im Haus Dornbusch, Raum 2, um 20.00 Uhr. Nächster Termin: 9. Februar

Eine spontane Teilnahme ist nicht möglich. Wenn Interesse an einer Mitarbeit besteht, schreiben Sie bitte unter hochbegabtenhilfe@igl-net.de an Prof. Dr. Anne Eckerle.

 

 

Weiterlesen …





Integration von Hochbegabten – Privates Gymnasium mit individueller Förderung

In Frankfurt wird unter Beteiligung des IGL ein privates Gymnasium vorbereitet. Es wird zu etwa einem Drittel Kinder aufnehmen, die bei hoher Begabung in Entwicklungs- und Leistungs­schwie­rig­keiten geraten (sind). Start ist voraussichtlich im Sommer 2016.

Weitere Informationen unter www.karl-popper-schule.de. Kontakt unter 69 – 97946623  oder per Mail  post@karl-popper-schule.de.

Über die pädagogischen Hintergründe informiert auch der Aufsatz von Prof. Dr. Anne Eckerle „Was könnte Schule sein,wenn es keine Klassen mehr gäbe … “ der auf dieser Seite unter  http://www.hochbegabtenhilfe.de/?p=481  erreichbar ist.

Weiterlesen …



Planung für Leistungsstarke – Hochbegabte ?

„Perspektiven für die Begabtenförderung“ – Die Umsetzung der KMK-Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler in Bayern, Sachsen und Hessen, 4. Dezember 2015

Text der Presse-Erklärung:

Gemeinsame Absichtserklärung

Die Länder Bayern, Hessen und Sachsen vereinbaren, bei der Umsetzung der KMK-Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler sowie bei der Umsetzung des zu erwartenden Bund-Länder-Programms eng zusammenzuarbeiten. Dazu wird auf Arbeitsebene eine gemeinsame Koordinierungsgruppe gebildet. Diese organisiert den Austausch
–     zwischen Schulen, die spezielle Bildungsangebote für Begabte bereithalten
–     zwischen Netzwerken zur Begabtenförderung
–     zwischen Beratungsstellen zur Begabtenförderung
Ziel ist es von den Erfahrungen der jeweils anderen Länder zu partizipieren und mittelfristig gemeinsame Projekte zur Qualitätsentwicklung zu installieren. Darüber hinaus werden gemeinsame Fortbildungsangebote für begabungsförderlichen  Unterricht auch in Kooperation mit externen Partnern angeboten. Ländereigene Fortbildungsangebote können für Lehrer der jeweils anderen Länder geöffnet werden. Weiterhin sollen gegenseitige Besuche von Lehrern und Schülergruppen zwischen Schulen,
die sich besonders der Begabtenförderung widmen, organisiert werden. Die drei Länder sind gern auch für die Beteiligung weiterer interessierter Länder an diesen Vorhaben offen.

http://dms-schule.bildung.hessen.de/allgemeines/begabung/hessische_schulen/Absichtserklaerung_U.PDF

Weiterlesen …



Jugend in Europa – Treffen in Straßburg

Das Europäische Jugendevent (#EYE2016) wird vom 20. bis 21. Mai 2016 nicht nur für junge Menschen, sondern auch von jungen Menschen organisiert. Junge enthusiastische Europäer und Organisationen können an der Gestaltung des Veranstaltungsprogramms teilnehmen. Im Mai 2014 kamen tausende junge Europäer zum ersten Europäischen Jugend-Event (EYE 2014) im EU-Parlament in Straβburg zusammen und diskutierten über die Zukunft Europas. Während der Veranstaltung ausgearbeitete Ideen wurden in verschiedenen parlamentarischen Ausschüssen vorgestellt. Nun ist das EYE zurück! Der erste Programmentwurf für das EYE 2016 kann bereits eingesehen werden. Die Anmeldung ist noch bis zum 31. Dezember 2015 möglich. Macht mit!

Das Europäische Parlament öffnet im kommenden Jahr wieder seine Türen für tausende junge Menschen aus Europa. Das Europäische Jugendevent, kurz EYE, findet vom 20. bis 21. Mai 2016 im EU-Parlament in Straßburg statt. 7 000 junge Europäer zwischen 16 und 30 Jahren erhalten die Möglichkeit, europäische Entscheidungsträger zu treffen, mit ihnen zu diskutieren und innovative Ideen zum Motto „Together, we can make a change“ (Gemeinsam können wir etwas bewegen) zu entwickeln.

Näheres unter http://www.europarl.de/de/jugend_schulen/jugendveranstaltungen/eye_2016.html

Weiterlesen …



Forschungsförderung

Die BGAG-Stiftung Walter Hesselbach fördert die wissenschaftliche Dokumentation der Erfahrungen des IGL mit 20 000 Euro.

Das Projekt soll die Auswertung von Daten umfassen, die in unserem Institut für Leistungsentwicklung bestehen. Es handelt sich um die Anamnesen und Testergebnisse von etwa 3000 Kindern und Jugendlichen, die aus zwei Gründen getestet wurden:

Weiterlesen …



Berufswahl – Intelligenzstruktur

Das Institut für Leistungsentwicklung ist Teilnehmer des Borakel-Netzwerks der Ruhr-Universität Bochum für das Rhein-Main-Gebiet. Das Ende der Schulzeit bedeutet für viele Schülerinnen, Schüler, Abiturientinnen und Abiturienten eine Zeit der Ratlosigkeit. Sich für einen Ausbildungsweg zu entscheiden, ohne konkrete Vorstellungen vom späteren Berufsleben zu haben, fällt schwer. Entscheidungen über die berufliche Laufbahn sind Entscheidungen mit weitreichenden Konsequenzen. Steigende Arbeitslosenzahlen und anfallenden Studiengebühren legen den Schulabgängern und Schulabgängerinnen nahe, die Ausbildung zielgerichtet und effizient anzugehen. Ein Abbruch der begonnenen Ausbildung oder ein Wechsel des Studienfachs ist in der Regel kostspielig, zeitraubend und frustrierend.

Weiterlesen …