Wie das mit der Langeweile der begabten Kinder in der Schule ist …

Wie das mit der Langeweile der begabten Kinder in der Schule ist …

Wir haben in dem Beitrag “Auf Langeweile konditioniert” nach weiteren Beispielen gefragt. Über die Langeweile von begabten Kindern wird viel geredet, oft genug wird sie als eine Art von Luxusproblem abgetan. Weit gefehlt. Hier Informationen, was dahinter steckt. Zur Hinführung ein Beispiel aus einem scheinbar ganz anderen Bereich: Ein Vater, der sein Baby zum Joggen …

Print Friendly
Mehr lesen....

Auf Langeweile konditioniert?

{0 Kommentare}

Auf Langeweile konditioniert?

Zu dieser Erfahrung hätten wir sehr gern weitere Beispiele von Euch! Kennt ihr das? Habt ihr Freunde, deren Kinder das erleben? Eine tiefe Enttäuschung – und eine wichtige Erkenntnis. In einem unserer Kinderworkshops für Hochbegabte ging es darum, die Kinder wehrhaft gegen Langeweile im Unterricht zu machen. Sie hatten gelernt, mit ihren Fragen gezielt den …

Print Friendly
Mehr lesen....

Underachiever – eine irreführende Bezeichnung

{10 Comments}

Underachiever – eine irreführende Bezeichnung

Hochbegabte Problemkinder werden im Fachjargon meist als Underachiever bezeichnet. Völlig falsch, denn viele von ihnen haben noch lange nach Beginn der Störungsentwicklung gute Leistungen. Fast immer steht am Anfang nicht der Leistungseinbruch, sondern die Unterrichtsverdrossenheit und auffälliges Verhalten, entweder oppositionell oder resignativ eingefärbt. Das Gemeinsame an hochbegabten Problemkindern ist die schlechte Befindlichkeit. Sowohl in der …

Print Friendly
Mehr lesen....

Denktraining

{0 Kommentare}

Enrichment

Denktraining bei hoch Begabten? ja gerade. Sie haben viel mehr Material zuzuordnen und abzulegen als Kinder mit einer durchschnittlichen Begabung. Ihr Problem ist das Zuviel, sie brauchen nicht noch mehr Wissen, sondern Hilfe zum Umgang mit Wissen. In den letzten zehn Jahren haben die Neurowissenschaften uns manches, was wir auch zuvor schon wussten, bestätigt und …

Print Friendly
Mehr lesen....

Inklusion – ein Thema für hochbegabte Problemkinder

{0 Kommentare}

Inklusion – ein Thema für hochbegabte Problemkinder

Wir erleben in unserem Institut täglich, dass hochbegabte Kinder und Jugendliche nicht etwa gute Schulleistungen erreichen, sondern dass sie mit sich und ihre Umgebung mit ihnen große Probleme haben. Die Leistungen können sehr schlecht sein, das Kind kann sich oppositionell, aggressiv oder resignativ verhalten, die Familie kann ernste Belastungen erleben. Diese sogenannten Underachiever werden von …

Print Friendly
Mehr lesen....

Visuelle Wahrnehmungsstörungen

{0 Kommentare}

Visuelle Wahrnehmungsstörungen

Oft sind es kleine Ursachen, die verhängnisvolle Wirkungen haben. Funktionsstörungen des Sehens sind keine Erkrankung des Auges, sie werden bei augenärztlichen Untersuchungen oft nicht erkannt. Sie führen zu erhöhter Anstrengung des Auges und tragen zu vorzeitiger Ermüdung der Kinder bei. Lese-Rechtschreib-Probleme, Desinteresse, Kaspern, Konzentrationsschwäche, Sich Weg-Träumen – wenn LehrerInnen über diese Beobachtungen berichten, könnte es …

Print Friendly
Mehr lesen....

Die Kunst der Quatscherkennung

{1 Kommentar}

Die Kunst der Quatscherkennung

Massimo Pigliucci  ist Professor für Philosophie am Graduate Center der City University of New York. Das Paradox der Unwissenheit in unserer Zeit: Einerseits werden wir ständig mit Meinungen von Experten aller Art – mit oder ohne Doktortitel – bombardiert, die uns genau sagen, was wir zu denken haben (aber selten, warum wir es denken sollten). …

Print Friendly
Mehr lesen....

Schulprobleme von Hochbegabten

{2 Comments}

Schulprobleme von Hochbegabten

Warum haben hoch begabte Kinder in der Schule oft Schwierigkeiten? Eine wichtige Ursache ist die undifferenzierte Leistungsanforderung an eine Gruppe mit unterschiedlichem Potenzial. Eine Lehrkraft kann das Leistungsvermögen der Kinder in der Regel gut einschätzen und orientiert ihr Angebot an einem mittleren Anspruchsniveau der Gruppe. Die Kinder, die in der Mitte der Leistungsverteilung liegen, sollten …

Print Friendly
Mehr lesen....

Rückmeldungen unserer Arbeit

{0 Kommentare}

Rückmeldungen unserer Arbeit

Sehr geehrte Frau Engelhardt, sehr geehrter Herr Eckerle, ich möchte Ihnen nochmals herzlich danken für Ihren Vortrag am 1. Nov. in der Weinbergschule in Hochheim.Es waren Lehrer, Eltern und verschiedene Therapeuten (Ergotherapie, Logopädie, Kinderarzt o.ä.) anwesend. Es ist Ihnen sehr gut gelungen, jeden dieser Personenkreise anzusprechen, ohne den erhobenen Zeigefinger, aber mit guten, in der Realität für …

Print Friendly
Mehr lesen....

Erinnerungen des Dr. Heinrich Hoffmann

{0 Kommentare}

Erinnerungen des Dr. Heinrich Hoffmann

Der Struwelpeter-Autor und Frankfurter Psychiater (1809 bis 1894) scheint ein launiger Hochbegabter gewesen zu sein – zumindest berichtet er die typischen Merkmale eines unterforderten Kindes. Aber wir irren, wenn wir der Schule seiner Zeit nur Pauken und Drill zuschreiben. Offenbar war das Bildungserlebnis des jungen Heinrich doch recht gestaltbar – besonders empfehle ich, die Aufmerksamkeit …

Print Friendly
Mehr lesen....